Sommer in Masuren

Geneigte Ebene in Buchwalde (Buczyniec) von unten gesehen Foto: Wsombeck/Wikipedia

In der neusten Ausgabe der Masurischen Storchenpost (August 2020) erinnert Uwe Hahnkamp an den Verein „Freunde Masurens“. Dieser feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Fahrt seiner Mitglieder nach Masuren wurden unter anderem eine Bank auf dem früheren evangelischen Friedhof in Sensburg aufgestellt und die Orgel in der früheren evangelischen Kirche in Warpuhnen eingeweiht.
Mit dem Oberländische Kanal beschäftigt sich Hahnkamp in einem weiteren Beitrag. Über 175 Jahre ist es her, dass unter der Leitung des Ingenieurs Georg Jakob Steenke mit dem Bau des Oberländischen Kanals begonnen wurde, der die Eylauer Seenplatte mit dem Drausensee und der Ostsee verbindet. Er sorgte für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Region zwischen Osterode und Elbing. Heute fahren auf dem Kanal nur Ausflugsschiffe.
Es gibt auch diesmal wieder Literarisches: Die große Konferenz von Sirgfried Lenz.